Übersicht

Zur BR-Radltour 2016, die Station in Neustadt/Waldnaab machte, wurden unsere Zelte und Pavillons gebraucht. Am Freitag, 29. Juli machten sich einige Siedler zusammen mit den Jungsiedlern Andreas, Michael und Johannes mit 3 Anhängern auf den Weg zur Stadthalle. Dort werkelten sie bis die Zelte stande. Am Montag, 1. August, rückte besagte Besatzung wieder an, um das Areal um die Stadthalle wieder in den Urzustand zu bringen.

Hier gehts zu den Bildern

Am 23. Juli machten wir uns mit Badesachen, Brotzeit, Getränken und einer großen Portion Spaß im Rucksack auf den Weg nach Amberg. Am Spielplatz angekommen, sicherten wir uns eine Sitzecke und schon ging die Erkundungstour der Kinder los. Der Stimmung nach zu urteilen, hat es jeden Riesenspaß gemacht.
Neben Sand-Wasser-matschen oder Floßfahren bis hin zu Tauchgängen war alles dabei. Unsere „großen Kinder“ Michael und Johannes fertigten dann noch einen Wasserlauf und alle hatten ihre Gaudi. Zwischendurch wurde sich immer wieder gestärkt mit Wienerle und Brezen und Getränken und weiter ging die Spielerei.
Nachdem uns um ca. 15 Uhr ein Regen überraschte, packten wir unsere Siebensachen und fuhren nach Weiden zurück.

Hier gehts zu den Bildern

Am 22.06. um 12:45 Uhr trafen sich bei strahlendem Sonnenschein die Rehbühlsieder an der Rehbühlschule, um mit dem Bus nach Grafenwöhr zu fahren.

Dort am Tor 3 angekommen, stieg Frau Susanne Bartsch, die Pressesprecherin der Garnison zu und begrüßte die Siedler.

Den strahlendsten Sonnentag des Jahres erwischten die Rehbühl-Siedler mit ihrem Stadtteilfest. Auch die Nachbar-Siedlergemeinschaften kamen da gern.

​Doppelt gestellte Biertische, Tiger-Plüsch, Gebetsnischen, Gläser, Bücher, Platten: Ein Dorado für Flohmarktgänger tat sich am Samstagvormittag in der Rehbühlsiedlung auf. Die Siedlergemeinschaft hatte zum jährlichen Kaufrausch geladen. In drei vereinseigenen Zelten wurden die Waren angepriesen. Ausstellen durfte jeder, der die Standgebühren bezahlte.

Eine Jahrzehnte vergessen Tradition ist von der Siedlergemeinschaft Rehbühl e.V. in Weiden neu belebt worden: Die Tradition des „Taferlboum“ bzw. „Taferlmoidl“

Am 30.04.2016 feierten wir unsere diesjährige Muttertagsfeier – das erste Mal in der „Waldgastätte Strehl“ in der Weiding.
Vorstand Hans-Jürgen Meier begrüßte die Mitglieder aufs Herzlichste. Er bedankte sich bei den fleißigen Tischschmuckbastlern-allen voran waren das Franziska Meier und Lena Hammer.
Für musikalische Unterhaltung sorgte Ludwig Schieder und begeisterte alle Anwesenden mit seinen Melodien.
Franziska und Christian Meier, sowie Lena Hammer trugen Gedichte vor; Sabine Kopp erfreute die Gäste mit Muttertagsgeschichten.
Die Siedlung spendierte Kaffee und Kuchen, welcher von den Siedlerfrauen selbst gebacken wurde. Hans-Jürgen Meier bedankte sich bei allen Kuchenbäckerinnen.
Traditionell wurde die älteste anwesende Siedlermutter mit einem Blumenarrangement geehrt. Heuer war das Frau Martha Bogner, die sichtlich überrascht war, und sich sehr freute.
Nach einem gemütlichen Beisammensein endete diese gelungene Feier.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok