Übersicht

Den strahlendsten Sonnentag des Jahres erwischten die Rehbühl-Siedler mit ihrem Stadtteilfest. Auch die Nachbar-Siedlergemeinschaften kamen da gern.

Bei herrlichem Wetter feierte die Siedlergemeinschaft Rehbühl in der Rehbühlsiedlung ihr traditionelles Fest. Vorsitzender Jürgen Meier begrüßte neben den stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Reinhard Ott und Helmut Grünbauer auch zahlreiche Abordnungen befreundeter Siedlergemeinschaften. Sein besonderer Gruß galt beim Frühschoppen Oberbürgermeister Kurt Seggewiß. Der Mittagstisch war voll besetzt. Auch Stadtpfarrer Peter Brolich war Gast. Am Nachmittag schauten die Stadträte Stephan Gollwitzer, Markus Bäumler (beide CSU) und Norbert Freundorfer (SPD) vorbei. Ferner amüsierte sich SPD-Ortsvorsitzender Roland Franz.

Ein besonderer Dank galt dem Siedlernachwuchs, der sich mit um Aufbau, Abbau und Ablauf verdient machte. Für Kinderbelustigung zeichnete die Familie Schürlein verantwortlich. Es spielte Alleinunterhalter Max Hartung. Am Vorabend wurde an 22 Tischen ein Preisschafkopf ausgetragen. Sieger wurde Rudolf Heining. 

​Alle Augen richten sich auf die Musiker beim Fest der Siedlergemeinschaft Rehbühl, das am bislang wärmsten Tag des Jahres über die Bühne gegangen ist. Bild: Kunz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok